Citytourist Online Travel Rotating Header Image

Europa

Qualitätsrouten und Geheimtipps für Wanderer in Europa

Wald-LandschaftWandern ist die Urform des Reisens – und eine der liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Nach einer Erhebung des Ifak Instituts gingen im Jahr 2013 über 60 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren mehr oder weniger häufig wandern. Vor allem Menschen, die im Alltag viel sitzen, wollen ihre freie Zeit aktiv verbringen. Die Mischung aus körperlicher Herausforderung, Naturgenuss und anschließender Erholung macht den besonderen Reiz von ein- oder mehrtägigen Touren aus. Besonders beliebt sind dabei Strecken durch reizvolle Landschaften, die außer gut ausgebauten Wegen auch weitere Attraktionen bieten. (more…)

Weltreisen in fremde Länder

Muschel-im-SandLese-Reisen in fremde Länder sind für viele Bundesbürger eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Exotische Kulturen und die oft abenteuerlichen Erlebnisse der jeweiligen Autoren bringen den Leser schnell zum Träumen – und geben manchmal sogar den Anstoß für eine eigene Reise. Das neue Abendteuerbuch ist deshalb besonders wertvoll, weil es neben grandiosen Abenteuern und wichtigen Informationen über Land und Leute auch einen Serviceteil mit praktischen Tipps zu Pisten, Fahrzeugaufbau und Technik beinhaltet. Neben den mehr als 150 spektakulären Fotos gibt es auch 19 Routenkarten und in der E-Book-Version insgesamt 96 Links, die für zukünftige Globetrotter hilfreich sind. (more…)

Tag der chirurgischen Transplantation

Im Vergleich zu anderen südamerikanischen Ländern wird in Paraguay die geringste Anzahl an Transplantationen durchgeführt. In diesem Jahr wurden lediglich sechs dieser Operationen vollzogen, wohingegen eine Notwendigkeit von vier Transplantaten pro Monat bestünde. Wie die Leiterin der paraguayischen Tranplantationsvereinigung Maria Teresa Martinez sagte, müsse unter den Menschen eine Bewusstmachung diesbezüglich stattfinden, damit die Bereitschaft zum Spenden eines Organes wachsen könne. Am 9. Juli 1996 wurde in Paraguay die erste Herztransplantation vorgenommen, und aus diesem Grund wird in Praguay jährlich am 9 Juli dem Tag der Transplantation gedacht. Die Leiterin der Vereinigung machte Mut, sich für eine Organspende bereit zu erklären. Dadurch könnte anderen Menschen das Leben gerettet werden.

Gross-Einsatz gegen Rauschgift-Anbau

GDas Antidrogen-Sekretariat SENAD hat gestern mit der ersten groß angelegten Operation in diesem Jahr begonnen. Zentrum des Einsatzes wird dabei Amambay sein, eines der Departamente mit der grössten Marihuana-Produktion. SENAD-Leiter Hugo Castor Ibarra erklärte, dass zwischen Januar und März die erste Rauschgift-Ernte stattfinde. Hauptabnehmer für das Rauschgift seien brasilianische Händler, doch auch nach Bolivien, Europa, Japan und in die Vereinigten Staaten werde geliefert. Die Einsätze würden etwa fünf bis sechs Monate andauern, teilte Ibarra mit. Alljährlich würden dabei rund ein-ein-halb-tausend Hektar Cannabis-Kulturen vernichtet. Oft sei es den Beamten aufgrund von Personalmangel nicht möglich, alle entdeckten Drogen-Felder zu vernichten. Bis die Beamten nach der Entdeckung der Felder wieder aus Asunción zurückkehrten, wo sie sich mit Vernichtungs-Mitteln versorgten, seien die Feldern oftmals bereits abgeerntet. Die Vernichtung der Pflanzen sei äusserst zeitraubend. Es genüge nicht, die Pflanzen abzuschneiden. Sie müsste zusätzlich verbrannt werden. Der SENAD-Chef sprach sich gegen eine Legalisierung der Drogen aus. Es würden dann dieselben Probleme auftreten wie bei Zigaretten und alkoholischen Getränken. Der Alkohol-Konsum übertreffe die Drogen nur deshalb, weil er frei verkauft werden dürfe. Mit der Legalisierung von Marihuana werde die Bevölkerung nur noch mehr vergiftet.

Mehr Geld für Lehrer

Mehr Geld für Lehrer. – Die Abgeordnetenkammer hat der Abänderung des Haushaltes für das Erziehungs-Ministerium zugestimmt. Nachdem diese Entscheidung bekannt geworden war, beendeten die Lehrerverbände ihre Kundgebungen, mit denen sie gestern begonnen hatten. Der Haushalt wird um 32 Milliarden Guaranies erweitert, wodurch Gehaltserhöhungen für Lehrer ermöglicht werden. Zudem werden zusätzliche Gelder für die Gehälter von etwa 3-tausend Lehrern bereitgestellt. Diese hatten bisher vor allem in ländlichen Schulen unentgeltlich unterrichtet.

Webtipp: Shopping Verzeichnis

Finanzhilfen für Strassenbau. – Der Andenfonds CAF hat seine finanzielle Unterstützung für den Strassenbau in Paraguay angeboten. Den Angaben zufolge hat der CAF ein Darlehen in Höhe von 62 Millionen US-Dollar für den Bau der 183 Kilometer langen Verbindungsstrasse zwischen Concepcion und Vallemi in Aussicht gestellt. Zudem sollen Bauarbeiten an der Fernstraße 10 finanziert werden. Der Minister für Öffentliche Bauten und Komunikation, Pánfilo Benítez, traf sich mit Finanzminister Ernst Bergen, um ihn über die Fortschritte bei den Verhandlungen mit der CAF zu informieren. Ein entsprechender Vertrag soll mi November unterzeichnet werden. Danach muß der Kredit-Vertrag vom Kongress bewilligt werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Akustik des renovierten Theatersaals zu testen

Das Synfonieorchester von Asuncion wird heute eine erste akustische Probe im Stadttheater von Asuncion machen. Der Auftritt ist für 18 Uhr vorgesehen. Ziel der Veranstaltung ist es, die Akustik des renovierten Theatersaals zu testen und für die Eröffnungsfeier am 15. August zu üben. Wie die Presse informierte, soll die Veranstaltung heute auch zu Ehren der Architekten und Bauleute stattfinden, die an den Renovierungsarbeiten des historischen Baus beteiligt waren.

Tipps: Toner günstig kaufen!

Am vergangenen Wochenende hat die spanische Vizepräsidentin, María Teresa Fernández de la Vega Paraguay einen Besuch abgestattet. Am Samstag traf sie sich zu Gesprächen mit Staatspräsident, Nicanor Duarte Frutos. Bei den Gesprächen ging es um den offiziellen Besuch des spanischen Königspaars, Juan Carlos und Sofía im November diesen Jahres. Wie die Aussenministerin Leila Rachid gegenüber der Presse erklärte, ist der Besuch für den 5. November vorgesehen. Es ist bereits das zweite mal, das das spanische Königspaar, Paraguay einen Besuch abstattet.

Tatsache: Immer mehr Deutsche wandern aus.

Preise der Milch- und Fleischprodukte sind angestiegen

Asunción: Die Preise der Milch- und Fleischprodukte sind angestiegen. Wie die lokale Presse informierte, sei der Preisanstieg auf die anhaltende Trockenheit zurückzuführen, die die Tierhaltung verteuere. Fleischprodukte sind zwischen 500 und 1tausend Guaranies teurer geworden. Der Preis pasteurisierter Milch ist um einige hundert Guaranies erhöht worden.

Asunción: Nationale Industrielle erwarten, dass Paraguay eine Öffnung des europäischen Marktes erreichen wird. Wie Maris Llorens, Leiterin der paraguayischen Fleischkammer, gegenüber der Presse sagte, habe die Kommission der EU positive Veränderungen im Tiergesundheitsbereich des Landes beobachten können. Daher nehme sie an, dass sich der Zugang zu europäischen Märkten für Paraguay öffnen werde. Es sei schon damit begonnen worden, die vielen Ratschläge der Techniker zu befolgen.

Bulgarien ist Geschichte, Kultur und Natur pur

Geschichte, Kultur und Natur
Der Norden Bulgariens ist längst nicht mehr nur ein Ziel für Strandurlauber und Partygänger. Die dreitausend Jahre alte Geschichte des Landes zeigt sich zum Beispiel in den Ãœberresten der römischen Therme in Varna, die im zweiten Jahrhundert nach Christus eine der größten Europas war. Das Schloss Balcik vereint antike, maurische, gotische und altbulgarische Elemente in seiner Architektur. Der bulgarische Sinn für Kultur und ihre Inszenierung zeigt sich auch im Musik- und Filmfestival “Varna Summer”, in dem von Juni bis September Höhepunkte in den Genren Theater, klassische Musik, Ballett, Jazz und Kino zu sehen sind. Naturliebhaber werden Bulgarien besonders schätzen, wenn die heißen Monate vorüber sind. Der Nationalpark Zlatni pjasaci erstreckt sich auf 1320 Hektar über die Hügel in Varnas Hinterland und lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. Allein 80 Vogelarten können Wanderer dort entdecken. Und vielleicht entdecken sie gleichzeitig ihre Liebe zu Bulgarien – das bestimmt nicht mehr lange ein Geheimtipp bleiben wird.

Ferienwohnung Calas de Mallorca Wohnung 4-6 Personen

Wohnung 4-6 Personen

Die Wohnung liegt in der zweigeschossigen Reihenbungalowanlage ROMAGUERA. Geschäfte, Bars und Restaurants ca. 300 m, zur Sandbucht Cala Domingos ca. 700 m. In der näheren Umgebung mehrere große Hotels. Die Wohnung liegt im Obergeschoß, vom Balkon (10 m²) mit Mobiliar Meerblick. Zweckmäßige Einrichtung. Sat-TV. Heizmöglichkeit mit Gasofen. Parkplätze am Rande der Anlage. Auto empfehlenswert.

Zu mehr Details

3-Zimmer-Wohnung, ca. 50 m². Wohn-/Schlafraum mit 2 gemauerten Couchbetten, Eßplatz, Kamin (Dekoration), Kochnische (2 Flammen, Mikrowelle, Kaffeemaschine). Zweibettzimmer. Schlafzimmer mit 2 gemauerten Betten. Dusche/WC.

Finde aktuelle Artikel im gratis Artikelportal.
Ortsbeschreibung

Calas de Mallorca
Nördlich der Cala Murada, an der zerklüfteten Ostküste, 75 km östlich von Palma, liegt diese Feriensiedlung. Um die beiden Sandbuchten Cala Domingos und Cala Antena gruppieren sich neben einigen großen Hotels und Appartementanlagen auch Einzelhäuser und Reihenbungalows. Kleines Ortszentrum mit mehreren Bars und Restaurants, das Mitte Mai zum quirligen Leben erwacht. Weitere Einkaufsmöglichkeit im benachbarten Cala Murada. An der Cala Domingos Liegestuhlverleih, Snackbar. Ausflugsmöglichkeiten zu den Drachenhöhlen bei Porto Cristo oder zum Klosterberg San Salvador bei Felanitx.

Natur erleben in Kempten im Allgäu

Der Sommer in der Allgäuer Stadt Kempten steht voll und ganz im Zeichen der Natur. Neben speziellen Natur- und Landschaftsführungen bietet die Stadt auch auf der Allgäuer Festwoche, der größten Verbrauchermesse des Allgäus mit insgesamt bis zu 170.000 Besuchern, verschiedene Erlebnisbereiche, besonders gut für den günstigen Familienurlaub, zum Thema „Natur erleben auf kleinstem Raum“ an, wie zum Beispiel die Sonderschau „Natürlich backen wir“ , die Ausstellung „Farbe, Flora, Fauna“ und eine Walderlebnis-Schau (12. bis 20. August). Das Thema „Natur erleben“ zieht sich damit als roter Faden durch die Festwoche 2006, wobei die Besucher unter anderem lernen können, wie man Kräuterboschen richtig bindet oder Ruhebänke selbst baut. In der Sonderschau „Quer-Beet“ geben Kemptener Kleingärtner und die Gärtnerinnung in täglichen Vorführungen wertvolle Tipps zur richtigen Gartenpflege. Wer in und um Kempten herum aktiv die Natur erleben möchte, für den hat die Touristinformation Kempten jede Menge Natur- und Landschaftsführungen zusammengestellt. Große und kleine Gäste können sich beispielsweise auf einen sommerlichen Streifzug durchs Reich der Riesen und Räuber zur sagenumwobenen Hauchenberg-Schuppe bei Missen im Oberallgäu begeben. Wer’s gern romantisch hat, kann bei der romantischen Laternenwanderung für große und kleine Sterngucker entlang des Zauberwaldes bei Sulzberg mitmachen. Nicht weit davon entfernt geht es nach einer kurzen entspannenden Wanderung für Leib und Seele zur Baummeditation nach Rappolz. Auf der Burghalde in Kempten gibt es seit neuestem einen Duft- und Heilpflanzengarten. Bis Oktober finden jeden ersten Dienstag im Monat jeweils um 10 und 17 Uhr interessante Führungen statt. Auch Gruppen und Schulklassen können auf Anmeldung daran teilnehmen.